FilmbildungMedienpädagogikUnterricht DigitaleUnterrichtstools und -methoden

Videodreh in der Schule Vorbereitung und Rechtliches

Eine gute Vorbereitung ist bekanntlich alles. Auf der einen Seite steht die inhaltliche Vorbereitung. Auf der anderen Seite gibt es auch rechtlich so manches zu beachten.

Zum Thema Trickfilm haben wir einen umfassenden Artikel zusammengestellt.

Zur Vorbereitung bietet das Land Baden-Württemberg viele nützliche Informationen: lehrerfortbildung-bw.de/st_digital/medienwerkstatt/multimedia/video-im-unterricht/prod/plan/

  • Titel: Wie mache ich etwas oder Warum mache ich etwas. Selbsterklärende Zielrichtung für die Ersteller und selbsterklärend für Zuschauer
  • Skript: Geplante Szenzen, Ablauf und Story

Eine Veröffentlichung des Videodrehs ist oft ein Motivation für Schüler. Schüler und Erziehungsberechtigte sollten dafür allerdings zustimmen:

Außerdem gibt es vieles rechtlich freies Material (Bilder, Sound, Musik, Video). Die entsprechenden Datenbanken haben wir hier verlinkt. Dort finden sich auch Erklärungen zum Urheberrecht.

Schnittprogramme wie Davinci Resolve oder noch besser das kostenpflichtige Camtasia befinden sich außerdem auf unserer Homepage. Für Stopmotion-/Trick-/Erklärfilme empfehlen wir das dort aufgeführte Stopmotion-Studio. Gerne wir diese Vorhaben durch entsprechender Technik. Empfehlenswert ist der Einsatz von Smartphones und evtl. einem von uns ausleihbaren Richtmikrofon oder Ansteckmikrofon für das Smartphone. Dazu könnte noch ein Licht kommen. Dieses Material finden Sie unter Mobil Reporting.

Bei Fragen helfen wir gerne weiter und bieten nach Vereinbarung auch die Nutzung unseres Digital- und Video-Studios inkl. Greenscreen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.