MedienpädagogikStartseiten-NewsUnterricht Digitale

Trickfilm, Stopmotion-Film, Erklärfilm

Die Technik ist schon lange bekannt. Heute geht alles nur viel einfacher.

Bei der Trickfilmtechnik besteht der Film aus vielen einzeln aufgenommenen Fotos. Er erklärt z.B. ein schulisches Thema ganz einfach mit ausgeschnittener Legetechnik, Playmobil-Figuren oder anderen zwei- oder dreidimensionalen Gegenständen. Bei jedem aufgenommenen Foto wird der Gegenstand etwas bewegt. Hintereinander abgespielt werden die Fotos dann wie im Daumenkino zu einem Film.

Die Geschichte spielt sich auf einer Unterlage, meist in einer Kiste ab. Der Film kann sowohl von oben zweidimensional als auch von vorne dreidimensional gedreht werden.

Im weiteren Verlauf zeige ich Beispiele, erkläre ich wie du eine Trickbox bauen kannst und ich werde für die Aufzeichnung Software empfehlen. Umgesetzt wird der Trickfilm über Smartphones. Das bietet aus pädagogischer Sicht den Vorteil ein nützlichen Anwendungsfall für Smartphones zu lehren und senkt gleichzeitig die Kosten enorm bei gleichzeitig sehr einfacher Umsetzbarkeit.

Beispiele für 2D- und 3D-Ansicht

Zweideminensional von oben erstellt sieht es aus als ob wir den Gegenstand von vorne betrachten würden. Beispielsweise lässt sich so ganz einfach diese Rakete starten:

Und praktisch sieht eine Legetechnik so aus:

Noch ein Beispiel:

Dreidimensional lässt sich dann sogar der Raum voll zur Geltung bringen. Die Kamera filmt hier meist von vorne.

Bau der Trickbox

Für den Trickfilm benötigst du als erstes eine Trickbox. Diese soll von oben durch den Deckel für die 2D-Legetechnik und von vorne durch die Wand für die 3D-Sicht filmbar sein.
Sie lässt sich für wenige Euros mit einer einer Kiste aus dem Baumarkt herzustellen. Ich habe dafür eine Ikea-Boxen genommen. Einkaufsliste siehe unten.

  1. Vorderseite komplett rausschneiden, soweit es Stabilität zulässt.
    Dafür zuerst mit einem Stift die Form markieren. Dann an den Ecken mit einem Lochsägenaufsatz Löcher aussägen. Die Ecken sollten rund sein um die Verletzungsgefahr zu verringern.
    Schlussendlich entlang der Linie die Öffnung ausschneiden oder aussägen. Besonders gut hat sich dafür bewährt, ein Multimaster oder eine Blechschere. Auch eine Stichsäge sollte klappen. Auf Grund des hohen notwendigen Kraftaufwands rate ich von einem Cuttermesser/Teppichmesser/Hakenmesser ab. Dies kann außerdem zu Verletzungen führen bei einem Abrutschen.
    Überstehende größere Reste lassen sich nachträglich auch gut mit einer Eisensäge entfernen.
    Um die Verletzungsgefahr für die Schüler zu verringern, sollten die manchmal scharfen Kanten geglättet werden. Dafür lässt sich dann ein Cuttermesser und Ähnliches wiederum gut nutzen.
    Innenansicht:
  2. Auf der Oberseite im Deckel muss ein Loch von 28mm Durchmesser gebohrt werden.
    Als Werkzeug ist wieder eine Lochsäge empfehlenswert oder ein Forstnerbohrer.
  3. Für die Beleuchtung in der Box gibt es zwei Möglichkeiten
    A) Die einfachste: Die Handytaschenlampe benutzen (2-3 Schülerhandys sollten ausreichen)

    B) Eigene Lichtversorgung über USB: 4 USB-LED-Lichter an einem USB-Hub versorgt durch ein USB-Kabel mit passendem Netzteil (muss genug Strom liefern)
  4. Das Handy ist für die Obenansicht wie im obigen Bild in ein Stativ geklemmt. Das Stativ verbindet ein Gewebeband (Panzerband) mit dem Deckel.

Einkaufsliste

Alle nachfolgenden Produkte, Links und Preise ohne Gewähr. Es ist auch möglich von einem Baumarkt und an anderen Orten diese Materialien zu kaufen. Die Gegenstände sind nur beispielhaft aufgeführt und sollen keine Werbung für den jeweiligen Anbieter sein.

  • 1x SAMLA, Box mit Deckel, transparent 39x28x28 cm, hoch genug, damit Kamera alles erfasst und Licht gut beleuchtet, unten hin passt ein DIN-A4-Blatt 3,99 €/Stück
  • 1x Einsatz für Box da kommt das ganze Material hinein. Wegen des großen Lochs in der Vorderseite fällt es sonst heraus. 3 €/Stück (ob für die Schüler sinnvoller zu jeder Kiste einen Einsatz zu haben oder 2-3 für alle ist offen)
  • 1x Gorillapod-Stativ für Frontansicht filmen (Tablet oder Smartphone) 24,88 €/Stück
  • 1x Tablet-Stativadapter zum Filmen über Tablet an Gorillapod-Stativ oder am Deckel über Gewebeband 10,99 €/Stück
  • 1x Smartphone-Stativadapter  zum Filmen über Smartphone an Gorillapod-Stativ oder am Deckel über Gewebeband 6,99 €/Stück

Für das Licht

Werkzeug

  • Lochsäge
  • Blechschere oder Säge
  • Teppichmesser oder kleine Eisensäge
  • Edding
  • Gewebeband

Erstellung des Trickfilms

Für die Erstellung des Trickfilms sollte zuerst mit einem kurzen Storyboard für die eigene Planung beginnen. Auch rechtliche Rahmenbedingungen sollten überlegt werden. Schließlich ist die Veröffentlichung der eigenen Areitsergebnisse oft ein hoher Motivationsfaktor, allerdings nur mit Zustimmung der Beteiligten und manchmal auch der Erziehungsberechtigten. Viele Informationen haben wir dafür hier verlinkt, insbesondere von Baden-Württemberg: Videodreh in der Schule Vorbereitung und Rechtliches

Als App haben wir Stopmotion Studio verwendet. Sie ist kostenlos für Android und Apple. Weitere Schnittprogramme und Apps stehen hier auf unserer Homepage: Videoschnitt- und Audioschnitt-Programme und -Apps

Zur App Stopmotion Studio stellen das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg und das Trickfilmnetzwerk Baden Württemberg eine Anleitung zur Verfügung.

Die Aufzeichnung sollte dann mit einer Sprachaufzeichnung hinterlegt werden. Diese ist besser im Nachgang aufzuzeichnen. Alternativ ist auch etwas Musik angenehm.
Musik, Videos, Bilder und Soundeffekte ergänzen den Trickfilm sehr gut. Damit lizenzrechtlich alles in Ordnung ist, empfehlen wir auf unserer Seite einige kostenlose Suchmaschinen mit CC-0-Lizenz. CC-0 bedeutet, alles ist erlaubt und nicht einmal der Autor muss benannt werden: Freie Materialien und Urheberrecht

Geplanter E-Learning-Kurs mit Präsenz-Angeboten

Zum Thema Trickfilm im Unterricht bereiten wir einen Online-Kurs (MOOC) und zusätzlichen Präsenz-Angeboten vor. Er startet nach aktueller Planung Anfang 2019.

Wenn du dazu auf dem Laufenden bleiben möchtest, trage dich gerne in unsere E-Mail-Liste für den Bereich Online-Kurs Trickfilm ein: eepurl.com/cK75hT

Zum Schluss

In unserem Verleih ist ein Klassensatz Trickkisten erhältlich

Bitte schreibe uns einen Kommentar was du aus diesem Artikel gemacht hast und ob dir noch Ergänzungen einfallen. Ganz besonders freue ich mich über Praxisbeispiele.

Vielen Dank an Thomas Scharhag Leiter Medienzentrum Main-Taunus für den ersten Trickfilm-Workshop in unserem Medienzentrum im Rahmen von Unterricht Digitale. Danke ebenso für die zahlreichen Ratschläge zum Bau der Trickboxen inkl. einige der Bilder hier im Beitrag, Apps und der Umsetzung.

Ergänzungen:

  • 2.8.2018 – Anleitungen aus Baden-Württemberg zu Stopmotion Studio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.