eduSrum – selbstorganisiertes und agiles projektorientiertes Lernen aus der Wirtschaft

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - Do, 16. Mai 2019 - Fr, 17. Mai 2019
Ganztägig

Veranstaltungsort
Wilhelm-Knapp-Schule Weilburg
(Wichtige Hinweise zum Parken und der Anreise durch Klick auf den Namen des Veranstaltungsortes)
Veranstaltung in Kalender hinzufügen:
Apple, Android und andere: Apple, Android und andere
0

Kategorien

Akkreditierungssnummer (sofern vorhanden)


Inhalte der Veranstaltung

eduScrum ist eine Methode bzw. Arbeitsrahmen zum selbstorganisierten und agilem projektorientierten Lernen. Die Methode wird in herunterbrochener Sprache bereits erfolgreich in Grundschulen eingesetzt. Auch Grundschüler sind fähig und sehr motiviert Verantwortung für ihren Lernerfolg zu übernehmen. Eingesetzt wird eduScrum bis in die Berufsschule. Für Berufsschulen ist die Methodik auf Grund der Wirtschaftsnähe (Scrum) besonders gefragt.

Gemeinsam mit der Lehrerin, dem Lehrer planen die Schüler bei eduScrum die zu erreichenden Lernziele ihres mehrmonatigen „Sprints“ basierend auf den Lehrplänen. Dadurch versetzen sie sich in die Rolle des Lehrers und übernehmen Verantwortung für ihren Lernerfolg.

Die Klasse wird anschließend in Teams aufgeteilt, deren Persönlichkeiten sich gut ergänzen sollen. Die Lernziele werden im Team gemeinsam heruntergebrochen, bearbeitet und der ScrumMaster (Moderator in der Gruppe) behält Zeit und Ziele im Blick im Rahmen des „Backlog“-Plakats. Die Lehrerin, der Lehrer hält zum ScrumMaster den Kontakt und versorgt die Gruppen mit genügend Lernmaterial, damit sie ihre Lernziele erreichen können.

Nach dem Abschluss des Sprints erfolgt eine Reflektion der Lernergebnisse und der Arbeitsweise.

Uns begleitetet die zertifizierte eduScrum-Coachin Kristina Fritsch, die selbst sowohl in der Schule lehrt als auch in Unternehmen tätig ist. Dadurch kann sie uns das Beste aus beiden Welten bieten. Die aktuelle Präsentation findest du hier.

Der eduScrum-Guide führt tiefer in die Thematik ein.

Agiles Arbeiten und Lernen findet seit mehreren Jahren verstärkt sowohl in großen als auch mittelständischen Unternehmen statt. Wie gestaltet sich ein berufliches Umfeld, in dem laut des sogenannten agilen Manifests:
– Individuen und Interaktionen wichtiger sind als Prozesse und Werkzeuge
– funktionierende Software und Produkte wichtiger sind als eine umfassende Dokumentation
– die Zusammenarbeit mit dem Kunden wichtiger ist als der Vertrag mit dem Kunden
– die Reaktion auf Veränderungen wichtiger ist als das Festhalten an einem Plan? Wie werden Werte wie Selbstorganisation, Anpassungsfähigkeit, Teamentscheidungskompetenz​, Transparenz und Einfachheit in unternehmerischen Arbeits- und Lernkulturen ermöglicht und gelebt? Welche Aspekte des agilen Arbeitens und Lernens lassen sich gegebenenfalls in die Schule tragen? Hintergrundwissen, Reflexion, aktives Sammeln von Erfahrungen sowie das gemeinsame Weiterdenken und -gestalten hinsichtlich der Verbindung von agiler Berufswelt und schulischer Lernwelt prägen dieses Seminar.

Anmeldung zur Veranstaltung

Wenn bisher keine Veranstaltungsteilnahme: Im linken Bereich Daten eingeben
Wenn bereits an Fortbildung teilgenommen: Im rechten Bereich Zugangsdaten eingeben (wurden damals per Mail zugesendet, alternativ Passwort zurücksetzen) und dann im linken Bereich Buchung bestätigen. Sollte die Fehlermeldung erscheinen, dass der Schulname fehlt, ist dieser im Profil unter http://mzlw.de/wp-admin/profile.php zu speichern
Lehrer oder Buchender: Bei einer Gruppenbuchung bitte die Daten des Lehrers oder des buchenden Koordinators unter Teilnehmer 1 eintragen. Für diesen wird ein Zugang auf der Webseite eingerichtet, über den sich die Buchung nachträglich ändern lässt. Der Bereich für Teilnehmer 1 befindet sich ganz unten.
Im Internet Explorer funktioniert außerdem die Autovervollständigung nicht bei der Buchung. Daher bitte leere Felder nur per Tastatureingabe füllen.
Teilnehmerdaten: Die Angabe aller Teilnehmerdaten ist u.a. für die Teilnahmebestätigungen notwendig




Teilnehmer 1


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.