Homepage und Online-ToolsIT-BeauftragteLANiSStartseiten-News

Schulportal Hessen – Pädagogische Organisation für die eigene Schule

Sieben Schulen erprüften heute die Relevanz des Hessischen Schulportals für die eigene Schule. Dabei unterstützte Eugen Meier von der Hessischen Lehrkräftekademie und Florian Kurrle vom Medienzentrum Limburg-Weilburg.

Der Vortrag von Herrn Meier gab auch direkt einige Praxisbeispiele wie das Schulportal für die eigene Schule relevant sein kann. Beispielsweise entdeckten die Grundschulen für die Nachmittags-AGs im Rahmen der Ganztagsschulen sehr viel Potential für die Einwahl und Organisation. Das Modul Wahltool kann voraussichtlich die lange Vorlaufzeit für die AGs zum Schuljahresanfang erheblich zu verkürzen, inkl. automatischer 2. – und 3.-Wunsch -Verteilung. Ebenso können auch weiterführende Schulen und Oberstufen Lerngruppen sehr einfach mit dem Schulportal zuordnen. Zukünftig sollen die Lerngruppen über eine LUSD-Schnittstelle auch direkt in die LUSD importiert werden können und genauso auch die Noteneingabe mit der LUSD gekoppelt werden.

Parallel zu Zeugniskonferenzen können Kopfnoten und weitere Noten basierend auf einem LUSD-Export abgestimmt und mit korrekter Datenqualität abgestimmt werden.

Auch eine Anzeige des Vertretungsplans in geschützter Weise für externe Kräfte, sowie individuell für jeden Kollegen und Klasse ist automatisch aufbereitet. Über das Raum- und Medienbuchungssystem sind Fach- und Computerräume und Tablet-Koffer auch von zu Hause aus in der Unterrichtsvorbereitung verwaltbar.

Für den einzelnen Lehrer scheint das Tool mein Unterricht besonders hilfreich zu sein. Es hat mehr Funktionen als ein digitales Klassenbuch oder Kursheft. Gleichzeitig kann es dieselben ersetzen. Auch schon einzelne Lehrer können damit in der Schule anfangen und in dem Tool digital Anwesenheiten, Inhalte, Hausaufgaben etc. erfassen und am Ende des Schuljahrs ausdrucken und unterschreiben.
Integriert ist eine automatische Anzeige von Schulabsentismus und auch das Sekretariat kann einen Schüler krank melden, der dann bei allen Lehreren automatisch für den Tag als abwesend eingetragen wird.
Aktuelle Noten z.B. für den Elternsprechtag können dem Klassenlehrer angezeigt werden.
Auch der Datenschutz ist gewährleistet, da eine Speicherung online auf den Landesservern stattfindet über die Homepage und nicht wie bei einer App auf dem lokalen Gerät.
Hilfreich für die Einführung ist, dass der einführende Lehrer WLAN oder mobiles Internet und ein digitales Endgerät hat.

Im zweiten Drittel hatten die Teilnehmer die Gelegenheit sich aufzuteilen. Die erste Gruppe erhielt weiteren Input im Rahmen von vertiefenden Präsentationen zu ausgewählten Modulen. Die zweite Gruppe probierte im Computerraum das Schulportal direkt aus. Eine Schule erhielt auf Wunsch hier auch Einblicke in die Offline-Variante des Schulportals für die Verwaltung von Computerräumen. Hiermit lassen sich auch Software-Installationen automatisieren.

Das Schulportal ist auch eine gute Ergänzung für die Organisation zu lokalen Administrationslösungen von Drittanbietern, die weiteren die Computerverwaltung übernehmen können.

Wir organisieren nach Wunsch im Landkreis gerne themen- oder schulformspezifische Workshops zum Schulportal, sowie zu anderen Themen.

Weitere Informationen zum Schulportal: www.lanis-system.de/das-sph/sph-ueberblick/

Außerdem gibt es viele kostenlose Webinare und Ganztags- oder Halbtagsworkshops: www.lanis-system.de/veranstaltungen/

Support- und Beratungsanfragen: www.lanis-system.de/faq-und-support/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.