Digitale HeldenMedienpädagogikStartseiten-NewsUnterrichstmaterialUnterrichtstools und -methoden

Barcamp und Educamp mit den Digitalen Helden an der Leo-Sternberg-Schule

Am Dienstag, den 11. Februar 2020 war die Leo-Sternberg-Schule Limburg Gastgeber des Barcamps und Educamps mit den  Digitalen Helden. Hierzu reisten rund 100 Schüler und Lehrer aus den umliegenden Schulen des Landkreises an die Leo-Sternberg-Schule.

Herr Forte begrüßte alle Teilnehmer herzlich. Er bedankte sich vor allem bei Herrn Landrat Köberle, Frau Miehle vom Hessischen Kultusministerium, Herrn Dr. Jung vom Staatlichen Schulamt und Herrn Triesch und Herrn Pumplun vom Lionsclub Domstadt für ihre Unterstützung und Anwesenheit. Diese bedankten sich ihrerseits für die Einladung und brachten in ihren Worten an die Teilnehmer des Barcamps zum Ausdruck, wie wichtig das Barcamp und auch die Arbeit der Digitalen Helden ist.

Anschließend übernahm Florian Borns, Gründer der Digitalen Helden, das Mikrofon. Er begrüßte alle Gäste noch einmal persönlich, bedankte sich bei der Leo-Sternberg-Schule und dem Medienzentrum Limburg-Weilburg für die Ausrichtung des Barcamps und erstellte mit Hilfe seines Teams den Sessionplan. Das Besondere: Bei einem Barcamp sind die Teilnehmer auch gleichzeitig die Referenten, sogar Schüler bringen Lehrern etwas bei. Daher erläuterte für den Sessionplan kurz jede Gruppe ihr vorbereitetes Thema. Dann wurden sie  abhängig von Teilnehmerzahl den Räumen und einer Zeitleiste zugeordnet.

Alle Teilnehmer konnten im Laufe des Tages bis zu vier Veranstaltungen besuchen, die jeweils etwa 45 Minuten dauerten.

Die Veranstaltungen thematisierten folgende Bereiche: „Was ist meine Wirklichkeit? – Vom Dokumentarfilm zur eigenen Onlineumfrage“, „eduScrum“, „Was machen Apps mit unseren Daten?“, „Verbreitung des Axtmördervideos – Was lernen wir daraus?“, „Auftreten der Digitalen Helden“, „Das Client-Server-Spiel“, „Klassenbesuche“, „Virtual Reality vs. Augmented Reality“, „Schulportal Hessen“, „Klassenchats gut nutzen“, „Tablets im Unterricht“, „Digitales Mobbing“, „CS-unplugged“, „Design Thinking“ und „Greenscreen.

Den Abschluss des sehr erfolgreichen und abwechslungsreichen Tages bildete ein Interview mit dem Youtuber Joseph DeChangeman. Anschließend konnten die begeisterten Schülerinnen und Schüler Fragen stellen, die gern von Joseph beantwortet wurden. 

Parallel namen einige LehrerInnen an speziellen Workshops für Lehrkräfte teil. Dazu gehörten u.a. die Sessions eduSrum (selbstorganisierter Unterricht in Teams) und Design Thinking (kreativer Produktorientierter Unterricht).

Eine Videodokumentation über den ganzen Tag erstellte ein Team der Digitalen Helden der Leo-Sternberg-Schule, begleitet von Florian Kurrle vom Medienzentrum Limburg-Weilburg. Beispielsweise interviewten sie Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler, Herrn Landrat Köberle und nahmen auch Vorträge teilweise auf.

Die Veranstaltung war eine schöne Wertschätzung für die wichtige Arbeit, die die Digitalen Helden an den 17 teilnehmenden Schulen des Landkreises leisten, für all die Heldenbegleiter, die sie dabei unterstützen und die Lehrerinnen und Lehrer, die durch einen zukunftsgerichteten Unterricht Ihre Schülerinnen und Schüler möglichst gut vorbereiten möchten.

Danke auch an diejenigen Referenten und Teilnehmer, die zu keiner der Digitalen Helden Schulen gehört haben. Ihr habt neue Ansätze und Ideen eingebracht! 

Und an unserer Förderer

Themenoffenes Barcamp im August

Ein themenoffenes Barcamp für jede Zielgruppedie ganze Gesellschaft findet am Samstag, 22. August 2020 in der Friedrich-Dessauer-Schule in Limburg statt: barcamp-limburg.de/ Es wird von dem Twitter-Stammtisch Limburg organisiert und richtet sich an Berufstätige, Schüler, Studenten, Rentner, Familien, Kinder, Sportler, Unternehmer… Es werden auch Teilnehmer aus verschiedensten Unternehmen dabei sein. Das ist besonders für abgehende Schüler sehr interessant oder für diejenigen, die sich beruflich neu orientieren oder einfach weiterentwickeln und netzwerken möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.